An dieser Stelle erscheinen aktuelle Neuzugänge in unserem "Sortiment", bzw. noch nicht in unsere Rubrik "Tastingnotes" aufgenommene und verkostete Abfüllungen. Bei Interesse füllen wir auch schon mal Tasting-Samples (2cl - max. 5cl) in Apothekenfläschchen ab und versenden sie auch. Preis: EKP : 70 x cl + Porto - zu erfahren unter: info@hengermaltwhiskyfreunde.de


Die kleine Hexe: Mortlach OA 'Wee Witchie', 12 Jahre, 43.4%


Springbank OA, 18 Jahre 2009-2017, 46%


Ein Blend von 9,5 - 14 Jahre alten Whiskies aus Tennessee und Kentucky: Barrell Bourbon, 9,5 Jahre, Btl. 834, 54.7%


Auch mal wieder einen Torfbrocken: Octomore Masterclass 08.2 mit 167ppm, 8 Jahre alt von 2008-2017 und mit 58.4%


Isle of Jura, 'Pearls of Scotland'-Serie von Gordon&Comp., 26 Jahre 09.1988-12.2014, Bourbon-Cask #1354, Btl. 31/205, 51.9%


Eine schwere, dennoch elegante Zusammenstellung aus Bourbon- und Sherryfässern aus den Jahren 1966-1991: The Balvenie OA, TUN1401 Batch #5, 21 Jahre, Btl. 1/2862, 50.1%


Die Brennerei wurde in den 80ern nicht nur stillgelegt, sondern gleich ganz abgerissen: Millburn JWWW OTL, 23 Jahre 26.02.1981-12.2004, Single Sherry Cask #353, Btl. 197/240, 61.5%


Von den Orkneys - und diesmal ists kein Scapa: Highland Park DL/OMC, 25 Jahre 11.1975-05.2001, Btl. 1/288, 50%